Folgen Sie uns
Lacklasur
Lackaufträge mit schwach pigmentierten oder mit lasierenden Farbmitteln getönten Lacken.

Zu unterscheiden sind:
1 Klarlacke mit wenig Pigmentzusatz,
2 Klarlacke mit mikrofeinen Pigmenten oder Lasurpigmenten, + Dickschichtlasur,
3 Klarlacke mit Lacktinten bzw. lacklöslichen Farbstoffen,
4 fabrikfertige Lasurlacke, die in den 70er-Jahren des 20 Jahrhundert zur Entwicklung vieler Lacktechniken führten.

Dunkel eingefärbte Lasurlacke eignen sich v. a. zur Lasierung von starkfarbigen Reliefs. + Lüster, + Lasur.
Foto: manuta/Adobe Stock
Kleine
Zurück
Speichern
Nach oben