Folgen Sie uns
Foto: VDPM

Die kompakte Informationsbroschüre über Algen- und Pilzbefall an Fassaden ist jetzt erhältlich. Foto: VDPM

Basis für die acht Seiten umfassende Publikation ist das ausführliche VDPM-Merkblatt mit gleichem Titel. Dieses wurde im November 2020 vom Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel, dem Bundesverband Ausbau und Fassade im ZDB, dem Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz, dem Bundesausschuss Farbe und Sachwertschutz sowie dem Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie herausgegeben. Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP) hatte bei der Erarbeitung der 24-seitigen Broschüre Unterstützung geleistet.
Mit der Kurzversion haben Fachunternehmen nun ein speziell auf die Bedürfnisse von Hauseigentümer*innen abgestimmtes Medium an der Hand, dass diese knapp und leicht verständlich über den Sachverhalt und die technischen Möglichkeiten informiert. Dabei werden Eingangs die möglichen Arten von Mikroorganismen wie Algen, Pilze, Flechten und Moose aufgeführt sowie die Ursachen für den Bewuchs an Fassaden erklärt. Anschließend gibt es Tipps zur Vermeidung und Beseitigung des Befalls, ebenso zur fachgerechten Planung von Putz- und Beschichtungssystemen ergänzt um Hinweise zur Anwendung von bioziden Filmschutzmitteln. Alle Informationen werden durch Beispielfotos illustriert.
Die Information für Kunden „Algen und Pilze – Mikrobiologischer Bewuchs auf Fassaden“ steht ab sofort zum kostenlosen Download zur Verfügung und kann als Printexemplar per Mail an info@vdpm.info bestellt werden.
Quelle: VDPM / Delia Roscher

Foto: manuta/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben