Folgen Sie uns
26. Juni 2023
Redaktion
Wettbewerb

Jetzt für den Murjahn Zukunftspreis 2023 bewerben

Nach drei Jahren Corona-Pause wird der Wettbewerb nun erstmals wieder ausgelobt. Dr. Klaus Murjahn initiierte den „Dr. Murjahn-Förderpreis“ 2011 anlässlich seines 75. Geburtstages als Dank an das Malerhandwerk und wird jetzt von seinem Sohn und Firmeninhaber Dr. Ralf Murjahn weitergeführt. Aufgrund des Markenrelaunches von Caparol zeigt sich auch der Zukunftspreis in diesem Jahr mit neuem Design.
Foto: Caparol
Es kann sich wieder für den Murjahn Zukunftspreis beworben werden.

Der Preis richtet sich an Fachbetriebe, Meisterinnen und Meister, Gesellinnen und Gesellen, Auszubildende sowie Bildungseinrichtungen des Maler- und Lackierer- sowie des Stuckateur-Handwerks, die durch herausragende Leistungen wegweisende Impulse für das Handwerk geben. Bewerbungen sind in den Kategorien „Design Innenräume“, „Design Außen“, „Aus- und Weiterbildung“, „Young Pros“, „Ehrenpreis“ und „Nachhaltigkeit“ möglich. Die Kategorie Nachhaltigkeit wurde neu aufgenommen, zumal der Murjahn Zukunftspreis Nachhaltigkeit im Namen trägt: Es geht hierbei um die Zukunft der kommenden Generationen und um Antworten auf die großen Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte, welche die Branche geben kann.

Wie zuvor der Dr. Murjahn-Förderpreis ist der „Murjahn Zukunftspreis“ mit 50.000 Euro dotiert. Er wird alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Caparol-Architekturpreis verliehen. Mehrfachbewerbungen (in verschiedenen Kategorien) sind bis 08. September 2023 möglich. Die Bewerbungsunterlagen sowie weitere Details finden Sie auf der Website.

Foto: manuta/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben