Folgen Sie uns
9. Juni 2022
Redaktion
Aufheizung von Fassaden

Trend dunkle Fassadengestaltung

Dunkle Farbgestaltungen auf gedämmten Fassaden liegen stark im Trend. Das SolReflex-System von Brillux ermöglicht dunkle Farbtöne auf WDVS.
Foto: Brillux
Dunkle Fassadengestaltungen lassen sich mit dem SolReflex-System von Brillux problemlos realisieren.

Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) spielen bei der energetischen Optimierung von Gebäuden eine zentrale Rolle, denn unter ökonomischen Gesichtspunkten bieten sie den höchsten Wirkungsgrad bei vergleichsweise niedrigen Erstellungskosten. Bei der Gestaltung mit dunklen Farbtönen galten zum Beispiel Intensivfarbtöne und dunkle Farbtöne immer als schwierig beziehungsweise nicht umsetzbar.

Die Aufheizungs-Problematik

Die extrem gute Dämmwirkung von WDVS sorgt nicht nur für einen hervorragenden winterlichen, sondern auch für einen extrem guten sommerlichen Wärmeschutz. Auf dunklen Oberflächen kann es allerdings zu einem „Wärmestau“ mit Temperaturen von nicht selten > +70 °C kommen. Dies kann z. B. zu Rissen im Putzsystem oder zu Verformungen am Dämmstoff führen.

Die Lösung: Mit SolReflex bietet Brillux ein System, bei dem durch spezielle Rezepturen das „Aufheizen“ der Oberflächen reduziert wird und sich so ein größerer Spielraum für die Gestaltung von Wärmedämm-Verbundsystemen mit dunklen Farbtönen ergibt.
Vorteile von SolReflex auf einen Blick:

reduziert die Aufheizung gedämmter Fassadenoberflächen
ist die einfache und sichere Lösung für dunkle WDVS
ermöglicht dank TSR-Formel Farbtöne mit HBW ≤ 20
bietet größte Freiheit bei der farbigen Gestaltung von WDVS

Welche Farbtöne mit den TSR-formulierten Produkten möglich sind, zeigt die Internet-Farbtonsuche: Nutzer*innen wählen dort in der Suchmaske die Produktgruppe „Fassadenfarben“ aus und anschließend unter „Produkt“ die Fassadenfarbe Evocryl (TSR-Formel) 200 oder die Silicon-Fassadenfarbe (TSR-Formel) 918. Nach Eingabe des gewünschten Farbtons (z. B. „60.06.24“ oder „Rubinrot“) erhalten Nutzer*innen die entsprechenden Suchergebnisse.
 www.brillux.de/farbtoene-muster/farbtonsuche/

Trendbuch Colour Feeling 2016+
Wohin geht die farbliche Reise der Zukunft? Das Trendbuch Colour Feeling 2016+ präsentiert die Farben des Jahres 2016 und darüber hinaus. Farb-Trends, Gestaltungstipps und Anwendungsbeispiele hat die Organisation RAL Farben gemeinsam mit der Londoner Trendagentur Global Color Research erarbeitet und im neuen Trendbuch Colour Feeling 2016+ veröffentlicht. [ttt-gallery-image] Vier Trends mit je acht Farben zeigen, wohin die farbliche Reise im Jahre 2016 und darüber hinaus geht – vor allem für Designer, Architekten, Innenarchitekten und Raumgestalter. Die 32 Farbtöne stammen aus den Sammlungen RAL Classic, RAL Effect und RAL Design. IMMersive Experience als erster Trend steht für moderne Technologien, Illusion, Kontraste und Fühlbarkeit. Er enthält kontrastreiche kalte und warme Töne. Blasse Töne vermitteln Ruhe und stehen lebendigen, energiegeladenen Tönen gegenüber. Der zweite Trend, Exotic Movement, beinhaltet acht auffällige, facettenreiche Töne, die Leidenschaft, Vitalität und Natürlichkeit widerspiegeln. Man & Machine ist mit seinen kräftigen Rot- und Schwarztönen der wohl auffälligste und gewagteste Trend. Die Überschrift „Mut zum Anderssein“ ist bei diesem Trend Programm, der für Dramatik, Selbstsicherheit und Einzigartigkeit steht. Der Trend Authentic Order macht das Trendbuch Colour Feeling 2016+ komplett. Er steht für Sicherheit, Kraft und Verlässlichkeit. Hier finden sich vor allem warme, beruhigende Farbtöne mit einem Schuss Luxus. [ttt-gallery-image]   Das Trendbuch Colour Feeling 2016+ ist ab sofort im RAL Farben Onlineshop erhältlich. Das Buch erscheint zusammen mit einem Swatchbook, das ähnlich wie ein Farbfächer alle 32 Trendfarben beinhaltet. Bilder: RAL
Lesen Sie weiter in
5
Foto: manuta/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben