Folgen Sie uns
24. Januar 2023
Redaktion
Vorsitz

Übergabe der Geschäftsführung

Daniel Rogusch hat Anfang Dezember 2022 den Vorsitz der Geschäftsführung der Storch-Ciret Holding GmbH übernommen. Der 44-jährige Manager und Gesellschafter gehört der Unternehmensgruppe seit 12 Jahren an und hatte in dieser Zeit unterschiedliche Funktionen inne.
Foto: Storch-Ciret Group
Daniel Rogusch, neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Storch-Ciret Holding GmbH.

Zuletzt führte Daniel Rogusch die Holding gemeinsam mit Jörg Heinemann. Er verantwortete die Bereiche Produktion, Logistik, Procurement, Controlling, IT und HR. In seiner neuen Funktion als Vorsitzender der Geschäftsführung steuert Rogusch zukünftig nun gesamtverantwortlich die Geschäfte des international aufgestellten Familienunternehmens in vierter Generation. „Mit der neuen Struktur der Geschäftsführung haben wir die perfekte Besetzung gefunden, um den Wachstumskurs international fortzuführen und gleichzeitig die Interessen des Familienunternehmens zu wahren“, erklärt Horst Rogusch, Vorsitzender des Beirats.

Zur Person

Daniel Rogusch, geb. 1978, lebt mit seiner Familie in der Nähe von Düsseldorf. Der Ingenieur der Elektrotechnik hat seine berufliche Karriere in der BMW Group gestartet und ist im Anschluss daran erfolgreich als Projektleiter in einer Unternehmensberatung tätig gewesen. 2010 wechselte Daniel Rogusch in das Familienunternehmen Storch-Ciret Group.

Udo Herrmann meint …
... Nische finden – Vorsprung sichern! Gar nicht so einfach. Die Köpfe rauchen. In einem Workshop mit Unternehmen aus dem Malerhandwerk grübeln die Handwerksmeister über die Frage: Was macht dein Betrieb schneller, besser oder günstiger als andere Firmen aus deiner Branche? Welchen besonderen Nutzen bietest Du deinen Kunden? Warum sollen die Kunden, denen mehrere Angebote vorliegen sich gerade für dein Unternehmen entscheiden? Welches besondere Produkt oder welche einzigartige Dienstleistung bietest Du? Vor uns liegt ein Blatt mit der Überschrift „Alleinstellungsmerkmale“ – 10 freie Zeilen warten darauf ausgefüllt zu werden, mit 10 Dingen, die den Handwerksbetrieb besonders, unverwechselbar und einzigartig machen. Ziel dabei ist es, Klarheit zu gewinnen, wie sich aus Sicht des Kunden das Auftreten und Angebot der eigenen Firma von anderen Alternativen am Markt unterscheidet. Sind diese Punkte gefunden und ausformuliert, hilft das, in Zukunft an Aufträge zu kommen, die mehr Freude bereiten und besser bezahlt werden. [tttgallery id="1180"] Hat man so eine Nische gefunden und besetzt, kann man sich als der Spezialist für diesen Bereich optimal positionieren. Das heißt beispielsweise das Werbekonzept ganz an der Zielgruppe ausrichten oder die Webseite nach den Bedürfnissen und dem Stil dieser Kunden gestalten. Der Vorsprung in einem Bereich, kann nach und nach gefestigt und ausgebaut werden. Künstlerische Wandgestaltung, traditionelle Stuckarbeiten, Außendämmung, Trockenbau, wohngesunde Innenräume, ganzheitliche Raumkonzepte, individualisierte Designtapeten, Ladenumbau in kürzester Zeit, zuverlässiger Brandschutz, exzellente Akkustiklösungen. Kunden suchen IMMer häufiger nach einem Betrieb, der ein spezielles Problem besonders kompetent lösen oder einen ganz bestIMMten Wunsch erfüllen kann. Ist dieser gefunden und kann er in diesem Bereich Referenzen vorweisen, steigt die Bereitschaft, eine höhere Investition zu tätigen, als beim Maler um die Ecke, der alle typischen Malerleistungen auf seinem Bauplakat oder seinem Firmenfahrzeug aufgelistet hat. „Beratung, Planung, Ausführung“ das schreibt fast jeder. Damit lockt man keinen Kunden mehr hinter dem Ofen vor. Besser ist ein einprägsamer, kreativer Slogan, mit dem man sich von den Marktbegleitern in der Region differenziert. Es lohnt sich aus meiner Sicht über die Alleinstellungsmerkmale nachzudenken, um daraus ein klares, auffälliges Profil zu erarbeiten. Inwieweit man sich dann nur noch auf die gefundenen Punkte konzentriert oder ob man weiterhin im Hintergrund alle bisherigen Leistungen im Portfolio behält, bleibt dann jedem selbst überlassen. Viel Erfolg beim Finden Ihrer Nische wünscht Ihnen Udo Herrmann der Erfolgstrainer für Handwerksbetriebe QM1 Experte Informationen zu Udo Herrmann und seinen Angeboten für Handwerksbetriebe gibt es hier: udoherrmann.info Noch mehr Tipps und Hilfestellungen für Betriebsinhaber und Malerbetriebe gibt es in der Dezember-Ausgabe der Mappe.
Lesen Sie weiter in
5
Foto: manuta/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben