Folgen Sie uns
Foto: Bernd Ducke/Mappe

Sanierputze können z. B. Salzkristallisation und damit einhergehende Schadensbilder verhindern. Foto: Bernd Ducke/Mappe

Korrekt angewandt können Sanierputze z. B. Salzkristallisation und damit einhergehende Schadensbilder verhindern. Sie zeichnen sich durch eine hohe Porosität und Wasserdampfdurchlässigkeit aus. Durch fachgerecht geplante und ausgeführte Sanierputzsysteme sowie begleitende Maßnahmen zum konstruktiven und technologischen Feuchteschutz begegnet man Problemfällen wie Feuchte- und Salzbelastung erfolgreich. Das Webinar informiert über die Wirkung und mögliche Schäden durch Feuchte und Salze sowie über das Erfassen und Bewerten von Salzen und Feuchtebelastungen. Thematisiert werden die Unterschiede zwischen Sanierputzen und anderen Funktionsputzen und ihre jeweiligen Einsatzgebiete. Außerdem wird auf die Besonderheiten WTA-zertifizierter Sanierputzsysteme eingegangen. Die Referentin Prof. Dr. Sylvia Stürmer ist seit 2003 als Professorin für Baustofftechnologie, Bauphysik und Bauwerkserhaltung an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung HTWG Konstanz tätig. Sie gilt als etablierte Sanierputz-Expertin mit fast 30-jähriger Erfahrung. Die Teilnahme am Live-Webinar ist kostenlos. Anmeldung unter https://bit.ly/heckinarsp.
Quelle: Heck Wallsystems / wk

Foto: manuta/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben