Folgen Sie uns
12. Januar 2024
Redaktion
Nachwuchsbindung

Der „Ausbilder-Tag“ vermittelt wertvolles Wissen

Was macht einen guten Ausbildungsstart aus? Wie lassen sich die jungen Leute richtig in den Betrieb integrieren – und auch nach der Ausbildung langfristig bei der Stange halten? Ein besonders ausschlaggebendes Kriterium ist das Können und Engagement der Ausbildungsverantwortlichen. Denn diese müssen heute deutlich mehr leisten als noch vor Jahren. Beim „Ausbilder-Tag“ der Brillux Akademie vermittelt die Kommunikationstrainerin Daniela Pitzer wertvolles Wissen.
Foto: Brillux
Eine fachlich gute Ausbildung ist wichtig. Doch nur, wenn die Azubis auch ihre zwischenmenschliche Beziehung zu ihren Ausbildenden als wertschätzend und positiv wahrnehmen, stellt sich der Ausbildungserfolg ein. Wer diese Beziehungsqualität stärkt, stärkt langfristig die Zukunftschancen des Betriebs. Foto: Brillux

Was macht einen guten Ausbildungsstart aus? Wie lassen sich die jungen Leute richtig in den Betrieb integrieren – und auch nach der Ausbildung langfristig bei der Stange halten? Ein besonders ausschlaggebendes Kriterium ist das Können und Engagement der Ausbildungsverantwortlichen. Denn diese müssen heute deutlich mehr leisten als noch vor Jahren. Beim „Ausbilder-Tag“ der Brillux Akademie vermittelt die Kommunikationstrainerin Daniela Pitzer wertvolles Wissen.

„Die heutige Azubi-Generation unterscheidet sich in vielen Punkten ganz wesentlich von früheren“, betont Daniela Pitzer. „Einer davon ist, dass für sie das lebenslange Bekenntnis zu einer Partnerschaft oder auch einem Beruf nicht mehr automatisch gilt.“ Genau an dieser Stelle wird klar, warum im Kontext „Nachwuchsbindung“ eine gute Beziehungsqualität zu Ausbildungsverantwortlichen so wichtig ist. „Eine positiv erlebte Beziehung schafft ein Zugehörigkeitsgefühl“, so die Trainerin. „Und genau das ist eines der stärksten Motive für junge Leute, zu bleiben und sich zu engagieren.“

Auf Augenhöhe begleiten, emotional ansprechen und Vorbild sein

Doch mit welchen Methoden lässt sich dieses enge Band knüpfen? Beim „Ausbilder-Tag“ der Brillux Akademie stellt Daniela Pitzer neben Grundlagenthemen wie „Onboarding“ oder „Feedback geben“ den aktiven Austausch der Seminarteilnehmenden zu den Herausforderungen der ganzheitlichen Azubi-Betreuung in den Fokus.

Neben einer zeitgemäßen Methodik spielt aus Sicht der Trainerin vor allem eines eine entscheidende Rolle: „Kommunikation auf Augenhöhe“. Eine, die dem Nachwuchs aufrichtiges Interesse an seiner Person signalisiere. „Rein methodisch holen Sie heutige Auszubildende perfekt mit Angeboten ab, die emotional ansprechen und begeistern. Wer Azubis in Bereichen, in denen sie gut sind, frühzeitig Verantwortung überträgt, steigert ihr Selbstbewusstsein und zeigt ihnen, dass sie gebraucht werden.“

Viele weitere konkrete Tipps und Empfehlungen für eine starke und stabile Ausbildungsbeziehung gibt Daniela Pitzer beim „Ausbilder-Tag“. Die Anmeldung zum Seminar erfolgt online.

Foto: manuta/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben