Folgen Sie uns
Foto: Brillux

Berufsorientierung live: Im Rahmen des Projekts können sich die Schülerinnen und Schüler direkt im KlassenzIMMer ausprobieren. Die Motive erarbeiten die Schülerteams gemeinsam mit dem Malerbetrieb. Foto: Brillux

So mancher Klassenraum, Schulflur oder Pausenbereich in Bildungseinrichtungen hätte eine neue, erfrischende Wandgestaltung verdient. Junge Leute, für die der Schulabschluss in greifbarer Nähe ist, würden gern praktische Einblicke in Berufe bekommen. So mancher Handwerksbetrieb würde mit Freude mehr von der Vielfalt seiner Tätigkeiten zeigen und damit Interesse bei zukünftigen Auszubildenden wecken. Warum also nicht alle Bedürfnisse zusammenbringen und daraus eine Aktion machen, von der alle profitieren?
Einfach mal ausprobierenGenau dieser Gedanke ist Kern des Projekts „Betrieb trifft Schule“. Es startete im vergangenen Jahr unter dem Dach der Nachwuchsinitiative „Deine Zukunft ist bunt“ von Brillux, die seit 2015 jungen Menschen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im Maler- und Stuckateurhandwerk zeigt. Bundesweit meldeten sich zahlreiche Handwerksbetriebe für das Projekt an. Brillux stellte dann den Kontakt zu einer geeigneten Schule in der Umgebung her. Einer der Teilnehmer war Klaus Jürgens vom Malerbetrieb Hubert Jürgens GmbH & Co. KG aus Hamburg, der gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Fritz-Schumacher-Schule einen Klassenraum gestaltete. Die Jugendlichen hatten dabei die Möglichkeit, einen der kreativsten und buntesten Berufe in der Praxis kennenzulernen. Jürgens blickt positiv auf die Erfahrung zurück: „Das Projekt ist wirklich gelungen und eine super Idee von Brillux. Das Zusammenspiel und die Koordination mit der Schule haben gut funktioniert. Nach der Umsetzung haben sich drei junge Menschen bei uns beworben – und nun haben wir tatsächlich einen neuen Azubi. Die zwei anderen Schülerinnen beginnen die Ausbildung bei einem weiteren Malerbetrieb. Ein solches Projekt würde ich gerne noch einmal machen.“
Praktische BerufsorientierungWie läuft „Betrieb trifft Schule“ konkret ab? Der Handwerksbetrieb gibt an dem Aktionstag einen Überblick über das Tätigkeitsspektrum des Berufs sowie über die wichtigsten Materialien und Werkzeuge für den praktischen Einsatz – dabei steht er den Jugendlichen Rede und Antwort. Dann geht es mit dem Schülerteam an die Gestaltung. Gemeinsam arbeiten Handwerksprofis und Jugendliche das Wanddesign für den ausgesuchten Schulraum aus und setzen die Idee zusammen um.
Die Schule kostet diese Aktion übrigens nichts: Beschichtungsmaterialien werden vom Initiator Brillux gesponsert. Die Handwerksbetriebe wiederum unterstützen die Aktion durch ihre Arbeitskraft und Zeit. Und was bleibt? „Das Projekt bedeutet praktische Berufsorientierung für junge Leute in ihrem letzten Schuljahr, ein atmosphärisches Plus fürs Schulgebäude und die Chance auf einen weiteren Gewinn: Denn die Schülerteams können die Projektschritte dokumentieren und bei uns einreichen. Die beste Dokumentation gewinnt einen Tag mit Rapper Samy Deluxe, dem prominenten Unterstützer unserer Initiative, und seinem Verein DeluxeKidz“, sagt Marius Marburger, bei Brillux verantwortlich für „Deine Zukunft ist bunt“. An diesem Tag können die Jugendlichen an HipHop-Kursen teilnehmen und erste Erfahrungen zum Beispiel im Rap, Breakdance, Graffiti oder Beatboxen machen.
 
Wegen Corona: Verlängerung des Projektzeitraums
28 Projekte wurden seit Beginn bundesweit bereits umgesetzt. Neun Schülerinnen und Schüler haben im Anschluss ein Praktikum ergattert und vier sogar einen Ausbildungsplatz. Dann kam die Corona-Pandemie – und viele bereits terminierte Aktionstage konnten nicht mehr stattfinden. Anlass für Brillux, den Projektzeitraum bis Ende November zu verlängern und allen Teilnehmenden die Möglichkeit zu bieten, die Planung nach den Sommerferien wieder aufzunehmen.
 

Der Blick hinter den Farbfächer
Das Familienunternehmen Farbenfachhandel Horst Hubka GmbH und sein Team luden am 9. Mai 2019 zum Event »Farbgeschichte – Harmonie – Zeitgeist« in München ein. Es gab gleich zwei Gründe zum Feiern: Die jahrzehntelange Zusammenarbeit mit dem Hause Caparol und die Vorstellung der Premium-Farbkollektion Caparol Icons (mehr Infos zu Caparol Icons in unserem Beitrag im Februar 2019). Besonders spannend: Annika Murjahn, Initiatorin des InHouse-StartUps von Caparol, gab Einblicke zu den Hintergründen, Ideen und Möglichkeiten der Kollektion. [tttgallery template="content-slider"] Jede Farbe erzählt eine Geschichte Als Premium-Farbkollektion erfüllt Caparol Icons höchste Ansprüche an Qualität und Farbintensität. Jede Farbe wurde nach dem Claim »Beloved Paint« wie in einer Manufaktur mit viel Passion und Sorgfalt kreiert. Dadurch sind die Farben ideal für Kunden, die Wert auf Exklusivität legen und sich mit individuellen und persönlichen Produkten von der Masse abheben möchten. Das Besondere bei Caparol Icons: Die 120 Farbtöne sollen den Zeitgeist verkörpern, die besonderen Namen der Farbnuancen erzählen individuelle Geschichten dazu. Kunsthistorikerin und treibende Kraft hinter den Farben und Geschichten, Annika Murjahn, gab Einblicke zu den Geschichten hinter den Farbtönen und erzählte ihre Geschichten. Die Namensgebung des Korallrots »For Caroline« etwa, so Frau Murjahn, sei inspiriert am Piratensender »Radio Caroline« – und stehe für ein Lebensgefühl von Freiheit und Rock’n’Roll. Passend zum Event trug sie ein Kleid im Farbton »Woogie«, einem kühlen Fliederton, sowie eine eigens gefertigte rosa Handtasche mit Caparol-Icons-Aufdruck. Es war deutlich spürbar, wie viel Leidenschaft in diesem Produkt und der gemeinsamen Zusammenarbeit steckt. [tttgallery template="content-slider"] Farbenfroher Abend Der Abend spiegelte diese Leidenschaft wieder: Mit viel Liebe zum Detail war der Farbenfachhandel dekoriert, das Publikum reichte von Jung bis Alt. Horst Hubka bedankte sich in einer Rede herzlich bei seiner Familie, seinem Team und allen Beteiligten. Auch das Catering orientierte sich am farbigen Leitthema des Abends: farbenfrohe Smoothies, Früchte und Getränke griffen das Thema auch beim leiblichen Wohl auf. Eine Live-Band, unterstützt von Horst Hubka, sorgte zusätzlich für StIMMung. Die freundliche Atmosphäre während des Events und die große Zahl an Gästen zeigten: Hier stehen Wertschätzung, Harmonie und gute Qualität im Vordergrund. Aktuelle Branchennews, Nachrichten und Fach-Know-how gibt es auch im wöchentlichen Newsletter der Mappe-Redaktion: www.mappe.de/newsletter
Lesen Sie weiter in
5
Foto: manuta/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben