Folgen Sie uns
Foto: HWK

2021 hat u. a. die U. Leibbrand GmbH aus Schorndorf den Ausbildungspreis gewonnen und einen der sechs Elektro-Smarts erhalten. Foto: HWK

„Handwerksunternehmen, die junge Menschen fördern und zu qualifizierten Nachwuchskräften entwickeln, leisten einen unersetzlichen Beitrag für die Fachkräftesicherung in der Handwerksbranche“, erläutert Thomas Hoefling, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Region Stuttgart. „Der Ausbildungspreis rückt deshalb die wichtige Leistung unserer Betriebe in den Fokus und soll Anreiz sein, ihre Bemühungen weiter auszubauen.“ Neben guten Karriereperspektiven in Branchen mit Zukunft erhalten Auszubildende in den Unternehmen die Chance, sich persönlich weiterzuentwickeln und in verantwortungsvolle Tätigkeiten hineinzuwachsen.
Teilnahmebedingungen für den Wettbewerb
Bewerben können sich Handwerksbetriebe aus der Region Stuttgart, die seit mindestens fünf Jahren ausbilden, deren Anteil an Ausbildungsabbrüchen nach der Probezeit gering ist und die einige weitere Rahmenbedingungen erfüllen. Die Größe des Betriebs spielt dabei keine Rolle. „Es ist ein erfreuliches und wichtiges Zeichen, dass trotz der noch immer anhaltenden Corona-Pandemie die Ausbildungsbereitschaft der Handwerksbetriebe in der Region Stuttgart hoch ist und im vergangenen Jahr sogar zugenommen hat“, erklärt Kammerchef Thomas Hoefling. Um 1,3 Prozent stieg die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge in 2021 auf 4255 und immer mehr Abiturient*innen entdecken, wie belohnend eine Ausbildung im Handwerk ist. „Die Betriebsinhaber haben erkannt, dass der Fachkräftebedarf am besten gedeckt werden kann, wenn in die eigenen Nachwuchskräfte investiert wird, die im Betrieb eine qualitativ hochwertige Ausbildung erhalten.“
Die Teilnahme lohnt sich
Die Ausbildungsleistungen der siegreichen Betriebe werden großzügig belohnt. Die Gewinner erhalten einen Smart EQ fortwo, den sie kostenfrei für die Dauer von einem Jahr nutzen dürfen. Als besonderes Extra wird das Fahrzeug mit dem Firmen- sowie dem Ausbildungspreislogo versehen. „Somit können die Handwerksbetriebe bei Dienstfahrten nebenbei auf ihr herausragendes Ausbildungsengagement hinweisen und Nachwuchswerbung betreiben.“ Zusätzlich werden verschiedene Maßnahmen für die Onlinepräsenz der Betriebe umgesetzt, dazu gehören beispielsweise professionell produzierte Videoportraits der Unternehmen.
Quelle: Handwerkskammer Stuttgart / Delia Roscher

Foto: manuta/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben