Folgen Sie uns
25. Januar 2024
Redaktion
Mitgliederversammlung

Neuer Vorstand beim VDT

Ende November 2023 tagten rund 30 Vertreterinnen und Vertreter der im Verband der Deutschen Tapetenindustrie e.V. (VDT) organisierten Unternehmen. Die Firma Henkel, assoziiertes Mitglied im Verband und Hersteller des Tapetenkleisters Metylan, richtete die Konferenz in Düsseldorf aus.
Foto: Henkel AG & Co. KGaA
Der Verband der Deutschen Tapetenindustrie startet mit neuem Mitglied und neuem Vorstand ins Jahr 2024.

Mit dabei war auch Neu Kaliss Spezialpapier, die nach einer mehrjährigen Pause im Januar 2024 nach wieder in den Verband eintreten.

„Mit der Rückkehr von Neu Kaliss in den Verband sehen wir auch die Transformation des VDT bestätigt“, stellt Michael Caspar fest, der als Vorsitzender bestätigt wurde. „Wir haben den Verband in den vergangenen zwei Jahren weiterentwickelt und die Ausrichtung angepasst. Der Mehrwert unseres Netzwerkes ist für die Branche wieder interessant.“ Dies soll auch eine Änderung im Namen des Verbands transportieren, der nun „Verband der Tapeten“ heißen wird. Der Wegfall des Wortes „Industrie“ signalisiert die Öffnung für alle Tapetenanbieter der Branche; der Verzicht auf das Wort „deutsch“ lädt auch ausländische Hersteller mit Niederlassung in Deutschland ein. Die Leco-Werke, Komar, Erismann, Erfurt und Vitrulan sind seit Anfang 2023 neue Mitglieder.

Mit Felicitas Erfurt-Gordon (Erfurt) und Dietmar Everding (Erismann) wurden Unternehmensvertreter einstimmig in den Vorstand gewählt, die ebenfalls „Rückkehrer“ sind. Zusammen mit Wolf Kappen (Marburger Tapeten) und Dr. Frederik Rasch (Rasch) ist der Vorstandskreis gut aufgestellt für die Themen der kommenden Jahre.

Mit „standing ovations“ wurde Ullrich Eitel (Marburger Tapeten) für sein langjähriges, unermüdliches Engagement für den Verband gedankt und offiziell aus dem Vorstand verabschiedet. Gleichzeitig nahm er den ihm angebotenen Ehrenvorsitz des Verbandes dankend an. Sein Sohn, Paul Eitel, wird ab 2024 in die Geschäftsführung des Familienunternehmens eintreten und verstärkt im Verband tätig sein. Bei der abschließenden Führung durch das „Forschungszentrum“ von Henkel wurde den Teilnehmern einmal mehr bewusst, mit welch vielfältigen Themen sich die Verbandsmitglieder beschäftigen.

Die nächste Mitgliederversammlung findet im Mai 2024 statt.

Foto: manuta/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben