Folgen Sie uns
15. Dezember 2023
Redaktion
Personalie

Rainer Hüttenberger ist neuer Vorstandsvorsitzender

In seiner Sitzung am 14. Dezember 2023 hat der Aufsichtsrat der STO Management SE als persönlich haftende Gesellschafterin der Sto SE & Co. KGaA den bisherigen Sprecher des Vorstands, Rainer Hüttenberger, mit Wirkung zum 1. Januar 2024 zum Vorsitzenden des Vorstands bestellt. Michael Keller als Mitglied des Vorstands wird stellvertretender Vorsitzender.
Foto: Martin Baitinger, Böblingen

Diese Maßnahme steht im Zusammenhang mit der teilweisen Neustrukturierung des Vorstands der STO Management SE, auch im Hinblick auf den mittel- und langfristig erfolgenden Generationswechsel.

„Mit der Bestellung von Rainer Hüttenberger zum Vorstandsvorsitzenden unterstreichen wir die Bedeutung dieser Leitungsposition. Mit ihm hat Sto einen erfahrenen, kenntnisreichen Manager, der gerade auch im Zusammenhang mit dem Generationswechsel die Kontinuität im Vorstand koordiniert und garantiert“, erläutert Jochen Stotmeister, Aufsichtsratsvorsitzender der STO Management SE, die Entscheidung.

Der im April angekündigte Wechsel von Rolf Wöhrle auf die Nachfolgerin Désirée Konrad wird zum 31. Dezember 2023 endgültig vollzogen. Désirée Konrad war bereits zum 1. September 2023 als stellvertretende Vorständin bestellt worden und übernimmt zum 1. Januar 2024 nach einem umfassenden Onboarding im Sto-Konzern den Vorstandsbereich Finanzen. Rolf Wöhrle, langjähriges Mitglied des Vorstands der STO Management SE, hatte zuvor erklärt, altersbedingt keine weitere Periode leisten zu wollen. Rolf Wöhrle gehört dem Gremium seit 1. September 2010 an und ist noch bis zum Jahresende 2023 zuständig für Finanzen, Controlling, Informationstechnologie, Interne Revision, Investor Relations, Legal und Technischer Service.

Jochen Stotmeister, Vorsitzender des Aufsichtsrats der STO Management SE, betont: „Der Aufsichtsrat und ich ganz persönlich – auch als Aktionär – danken Rolf Wöhrle für die jahrelange, besonders gute und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit sowie die hervorragende Kommunikation mit den Stakeholdern und dem Kapitalmarkt. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute. Wir sind sehr zuversichtlich, dass Désirée Konrad an diese Erfolge nahtlos anknüpfen wird.“

Foto: manuta/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben