Folgen Sie uns
Foto: Pixabay

Restauration von historischem Baubestand benötigt geschulte Handwerker*innen. Foto: Pixabay

Die Pflege und Erhaltung des historischen Baubestands in Deutschland benötigt geschulte Handwerker*innen, die fach- und sachgerecht mit den denkmalgeschützten Bauten umgehen können. Die Kompetenz im Umgang mit historischen Materialien und Techniken sowie die Kenntnisse moderner denkmalgeeigneter Methoden werden im modernen Baugeschehen häufig weder in der Ausbildung noch in den Meisterlehrgängen gelehrt.
Zudem ist die berufsbegleitende Fortbildung mit hohen Kosten verbunden. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz bietet daher Stipendien an, um dieses besondere Arbeitsfeld zu erhalten. Dank einer großzügigen Zuwendung von Familie Wiemer aus dem Badischen stehen in diesem Jahr bis zu 15 Stipendien à 3.000 Euro zur Verfügung. Die Auswahl der Bewerber erfolgt durch eine von der DSD berufene Fachjury. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2021.
Informationen über die Vergaberichtlinien finden Sie hier.
Quelle: Deutsche Stiftung Denkmalschutz / Delia Roscher

Foto: manuta/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben