Folgen Sie uns

Reinigung

Zur Reinigung gehören alle Verfahren, mit denen alle arteigenen und artfremden Verunreinigungen von einer Oberfläche vor dem Aufbringen einer Beschichtung entfernt werden. Eine sorgfältige Reinigung, die als erste Maßnahme der Oberflächenvorbehandlung durchgeführt wird, ist die Voraussetzung für die Haltbarkeit einer Beschichtung. Eine Reinigung besteht aus mehreren Stufen, die sich nach der zu reinigenden Oberfläche, nach den Verunreinigungen und nach den Anforderungen der Oberflächenreinheit richten. Die gesetzlichen Vorgaben betreffend der Verwendung von Reinigungsmitteln müssen dabei erfüllt werden.

1. Mechanische Verfahren:

a) Abbürsten, Abfegen, Abwischen, Abblasen, Abkehren von lose anhaftenden Verschmutzungen und Beschichtungsresten
b) Entrosten (Handentrostung, Strahlen) von Rost und Zunder bei Metallen
c) Schleifen und Polieren bei Holzoberflächen

2. Chemische Verfahren:

a) Chemische Entrostung (Beizen, Dekapieren) bei Metallen
b) Entfetten mit lösemittelhaltigen oder wässrigen Reinigungsmitteln; Dampfstrahlen
c) Entfernung von Altanstrichen durch Abbeizen (Entschichten), Ultraschallreinigung

Foto: manuta/stock.adobe.com
Zurück
Speichern
Nach oben